EKA Erzgebirgsklinikum Annaberg gGmbH

Qualitätsmanagement


Das EKA Erzgebirgsklinikum Annaberg gGmbH sieht seine zentrale Aufgabe als
Krankenhaus der Regelversorgung in der bestmöglichen Diagnostik und Therapie im Rahmen einer breitgefächerten stationären, teilstationären und in Teilbereichen ambulanten Patientenversorgung.

Die Qualitätspolitik ist in Anlehnung an unser Klinikleitbild und Pflegeziel festgelegt. Sinn und Zweck des Qualitätsmanagementsystems ist die Sicherstellung einer bestmöglichen Versorgung unserer Patienten unter Beachtung ethischer Grundsätze und auf Basis von Qualitätsstandards. Zur Erfüllung der Anforderungen an unser Klinikum analysieren wir regelmäßig Prozesse zur Patientenversorgung und gewährleisten durch die Umsetzung daraus resultierender Maßnahmen eine kontinuierliche Verbesserung. Jährlich werden Qualitätsziele formuliert und deren Erreichen bewertet. Die Klinikleitung überprüft regelmäßig den Stand der Einführung, Anwendung und Wirksamkeit des Qualitätsmanagementsystems und verpflichtet sich zu dessen Weiterentwicklung. Nötige Korrekturen und deren Wirksamkeitsprüfungen werden gemeinsam mit den beauftragten Mitarbeitern im Qualitätsmanagement erarbeitet. Erfordernisse und Wohl der Patienten sind Maßstab für Diagnostik und Therapie. Vordergründige Erfolgsfaktoren für die Patientenzufriedenheit sehen wir in qualifizierten und motivierten Mitarbeitern, persönlicher Zuwendung dem Menschen und der Anpassung an den wissenschaftlichen und technischen Fortschritt. Zur dauerhaften leistungsfähigen Erfüllung unseres Versorgungsauftrages erfolgt der Ressourceneinsatz aus den zur Verfügung stehenden Mitteln geplant und wirtschaftlich. Die für eine bestmögliche Patientenversorgung bestehenden Anforderungen ermitteln wir nicht ausschließlich auf Patientenbedürfnisse begrenzt. Interessen von Angehörigen, einweisenden Ärzten und Einrichtungen sowie gesetzliche und behördliche Forderungen beziehen wir in unsere Qualitätspolitik ebenso mit ein, wie alle am Klinikum beteiligten internen und externen Leistungserbringer. Dabei legen wir auf Struktur-, Fach- und Berufsgrenzen überschreitende Zusammenarbeit besonderen Wert. Als Instrumente zur kontinuierlichen Verbesserung bestehen insbesondere Risiko- und Beschwerdemanagement sowie die Ermittlung der Patienten- und  Mitarbeiterzufriedenheit. Durch die Umsetzung daraus abgeleiteter Maßnahmen beugen wir Fehler bzw. Unzufriedenheit vor und erhöhen die Zufriedenheit unserer Patienten und Mitarbeiter.


Im Qualitätsmanagementhandbuch werden Anweisungen, Verfahren und Richtlinien als Arbeitsgrundlage zusammengefasst. Beste Ergebnisse sehen wir in der Strategie, bei der täglichen Arbeit Ausgewogenheit zwischen Gestaltungsfreiheit des Einzelnen und gemeinsamen verbindlichen Standards zu erreichen.


Babygalerie
Babygalerie
Aktuelles
Aktuelles
Weiterbildung
Weiterbildung
Videoclip
Videoclip