EKA Erzgebirgsklinikum Annaberg gGmbH

25. Annaberger Symposium im Advent

08.12.2017

Am Vortag zum 1. Advent trafen sich zum 25. Mal Experten aus ganz Deutschland, aber auch Allgemeinmediziner, Internisten, Kardiologen und Onkologen aus dem Erzgebirgskreis und ganz Sachsen zum traditionellen Annaberger Adventsymposium in Oberwiesenthal. Die größte medizinische Fachtagung im Erzgebirge stand 2017 unter dem Thema "Herz & Blut und was damit zu tun hat". Die wissenschaftliche Leitung der Jubiläumstagung hatten die Chefärzte der Kliniken für Innere Medizin des Erzgebirgsklinikums Annaberg, Dr. med. Ronny Frey und Dipl.-Med. Sven Spenke sowie Prof. Dr. Volkmann inne. Das Grußwort das Landrates Frank Vogel, der auch in diesem Jahr Schirmherr der wissenschaftlichen Veranstaltung in Oberwiesenthal war, wurde von Herrn Andreas Stark, Beigeordneter des Landrates überbracht.

Nach Rückblicken auf die Pionierarbeiten zu Herzschrittmacher- und Defibrillatorentwicklung im Osten und Westen Deutschlands am Vorabend der Tagung standen am 02.12.2017 auf kardiologischem Gebiet die Behandlung des Vorhofflimmerns, die Therapie der Herzinsuffizienz mit Medikamenten und implantierbaren Defibrillatoren sowie die Lipidtherapie im Vordergrund. Auf hämatologisch/onkologischem Gebiet ging es um Antikoagulation, Nebenwirkung von Zytostatika sowie um klinische Auswirkungen einer Anämie. Zu einer "Symbiose von Herz und Wissenschaft in gewohnter Warmherzigkeit des weihnachtlichen Erzgebirges" - wie es einer der Tagungsteilnehmer formulierte - trugen ausgewiesene medizinische Experten aus Dresden, Erfurt, Leipzig, Karlsruhe, Coburg, Zwickau und München, insbesondere aber auch Herr Prof. Lüderitz aus Bonn bei.

Wieder waren mehr als 200 aktive Teilnehmer und mehr als 20 pharmazeutische bzw. medizintechnische Firmen zur Adventstagung in Oberwiesenthal vertreten.


« zurück
Babygalerie
Babygalerie
Aktuelles
Aktuelles
Weiterbildung
Weiterbildung
Videoclip
Videoclip