EKA Erzgebirgsklinikum Annaberg gGmbH

Ein „Run“ auf den Pöhlberg

Beim Bambini-Lauf war auch der (medizinische) Nachwuchs flott unterwegs.

11.05.2018

Das Erzgebirgsklinikum Annaberg verlegte seine Gesundheitsakademie auf den Pöhlberg.

Chefradiologe Kay Lindner und die Mitglieder des SC Norweger organisierten bei Kaiserwetter den siebenten Pöhlberglauf. Dank zahlreicher Sponsoren fanden die 147 Starter einen gut organisierten Berglauf vor. Die sehr anspruchsvolle Strecke geht von der Agrarfarm Königswalde über eine Distanz von 6,7 Kilometer mit einer Höhendifferenz von 395 Metern vorbei an der Skihütte bis hinauf zur Bergstation des SC Norweger.

Jacob Vogt aus Holzhau war der schnellste Mann. Eine halbe Minute dahinter folgte auf Platz 3 der erste Mann mit Krankenhauswurzeln: Johannes Neuber mit 31:14 Minuten. Die schnellste Krankenschwester war Katrin Mannsfeld auf Platz 4 der Damen mit sehr respektablen 39:34 min. Ob die tägliche Arbeit im Erzgebirgsklinikum ein Training für solche Zeiten ist, ließ sie offen. Damit lag sie nur 5 min hinter der Siegerin Monique Siegel vom gastgebenden SC Norweger.

Besonders viel Respekt nötigten den Zuschauern die jüngsten Teilnehmer des Berglaufes ab. Wenzel Fritzsch und Lenny Breitfeld waren mit 9 Jahren bei den Herren und Pauline Philipp mit 11 Jahren bei den Frauen die Jüngsten, die den Pöhlberg erklommen. Am Bambini-Lauf, immerhin eine Runde von 1 km Länge auf dem Bergplateau, nahmen 62 Kinder teil.

Herbert Wilde vom Radio Erzgebirge moderierte den Zieleinlauf in gewohnt souveräner Weise. 


« zurück
Babygalerie
Babygalerie
Aktuelles
Aktuelles
Weiterbildung
Weiterbildung
Videoclip
Videoclip